Marmorierter Joghurtkuchen

Manchmal muss es etwas Einfaches sein. So sehr ich ausgefallene Rezepte mag, wie zum Beispiel der Peanut Butter Cheesecake von letzter Woche – ein einfacher Rührkuchen lässt mein Foodherz aber genauso höher schlagen. Er muss nur fluffig und saftig sein. Und wenn dann noch Schokolade drin, und vor allem als Glasur außenrum ist, wunderbar!

Andere einfache, aber köstliche Rührkuchen findet ihr hier:
Eierlikör-Gugl (mein Lieblingskuchen!), glutenfreier Nusskuchen und dieser Kirschkuchen.

Zutaten:

5 Eier
225 g Naturjoghurt
240 ml Sonnenblumenöl
350 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
360 g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 Zitrone
3 EL Kakao-Pulver
1 EL Milch

1. Die Eier trennen. Das Eiweiß beseite stellen.

2. Mit dem Handrührgerät die Eigelbe mit dem Naturjoghurt, Öl, Zucker und Vanillezucker glatt rühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und nach und nach unterrühren.

3. Das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter die Teigmasse heben.

4. Die Masse halbieren. In die eine Hälfte die abgeriebene Schale der Zitrone unterrühren. In die andere das Kakao-Pulver und die Milch.

5. Zuerst die helle, dann die dunkle Masse in eine große Springform füllen. Mit einer Gabel marmorieren und im vorgeheizten Backofen (Heißluft: 180 Grad) etwa 50 Minuten backen. Evtl. in den letzten 10 Minuten mit Alufolie abdecken, dass er nicht zu dunkel wird.

6. Noch warm aus der Form holen, abkühlen lassen und mit einer Schokoladenglasur überziehen. Oder alternativ mit Puderzucker servieren.

One thought on “Marmorierter Joghurtkuchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.