Nudelauflauf mit Rucola-Bacon-Salat on top

Im Internet gibt es so tolle Rezepte! Fast täglich stoße ich auf neue Leckereien, meistens drucke ich mir sie aus und sie wandern zu meiner Kochbuchsammlung im Küchenregal. So war es auch bei diesem hier, Quelle habe ich mir leider nicht notiert. Aber da das Rezept so lecker war, muss ich es unbedingt mit euch teilen.

Ich liebe Maccaroni im Nudelauflauf. Die saugen sich durch das Loch so wunderbar voll mit der Sauce, und in Kombination mit dem Gemüse, dem Hackfleisch und dem wunderbar knusprigen Käse, mhhh! Ich liebe Nudelauflauf! Und dann noch in Kombination mit dem Rucola-Bacon-Topping, das gab dem Auflauf noch die nötige Frische. Ich kann euch das Nachkochen nur ans Herz legen! :)

Zutaten

(für etwa 6 Personen)
500 g Nudeln, z.B. Maccaroni
1 Zwiebel
3 Karotten
2 Zucchini
1/2 Bund Frühlingszwiebeln
500 g gemischtes Hackfleisch
2 TL Tomatenmark
6 Tomaten Tomaten
150 ml Gemüsebrühe
1 Kugel Mozzarella
100 g Käse, z.B. Gouda
1 Pck. Speck in Scheiben
1 Bund Rucola
Salz, Pfeffer
Olivenöl
weißer Balsamico-Essig

1. Die Nudeln bissfest kochen und beiseite stellen.

2. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Tomaten waschen und würfeln. Die Karotten ebenfalls schälen, längs halbieren und in Scheiben schneiden. Die Zucchini waschen und in Würfel schneiden. Die Frühlingszwiebeln waschen und in Ringe schneiden.

3. Das Hackfleisch in einer Pfanne in etwas Olivenöl anbraten. Die Zwiebelwürfel und das Tomatenmark hinzugeben und kurz mitbraten. Danach die Tomaten hinzugeben und köcheln lassen bis sich alles etwas eindickt. Danach die Brühe hinzugeben und 15 Minuten leicht köcheln lassen.

4. Die Hackmasse in einen großen Topf oder in eine große Schüssel geben. In der Pfanne wieder etwas Olivenöl erhitzen und die Zucchinistücke goldbraun braten. Mit Salz und Pfeffer würzen und zu der Hack-Tomaten-Masse geben.

5. Die Möhren ebenfalls in etwas Öl in der Pfanne anbraten. Die Frühlingszwiebeln am Schluss hinzufügen und nochmal kurz mitbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und zu den anderen Zutaten in den Topf/die Schüssel geben.

6. Die Nudeln ebenfalls hinzugeben und alles gründlich vermengen. Eine große Auflaufform (oder zwei mittelgroße) mit Butter einfetten und die Nudel-Gemüse-Mischung hineingeben.

7. Den Käse reiben, den Mozzarella in kleine Stücke schneiden und beides gleichmäßig über den Auflauf streuen. Den Auflauf im vorgeheizten Backofen (Heißluft: 175 Grad) etwa 20 Minuten backen bis der Käse goldbraun ist.

8. Währenddessen den Speck in einer Pfanne ohne Fett kross anbraten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und in kleine Stücke brechen. Den Rucola waschen, etwas klein schneiden und mit dem Speck, 1 EL Olivenöl und 1 EL Balsamico-Essig vermischen.

9. Den Rucola-Speck-Salat auf dem fertigen Auflauf verteilen und servieren.

5 thoughts on “Nudelauflauf mit Rucola-Bacon-Salat on top

  1. liebe Vanessa, so einen leckeren Nudelauflauf hätte ich jetzt gerne bitte einmal zum Mittagessen! Schickst du mir eine Portion?! ;) Wie gut, dass ich das Rezept jetzt habe, dann kann ich den Auflauf auch mal ausprobieren! Vielen Dank und dir ein schönes Wochenende! Liebe Grüße, Theresa

  2. Oh nein, warum muss ich sowas zu Beginn der Fastenzeit finden? Das sieht viel zu lecker aus, um noch Wochen zu warten!
    Vielleicht muss ich dringend den Lieblingskollegen, die furchtbar gern Nudeln mit Fleisch essen, eine riesige Freunde bereiten und den Auflauf fürs Büro machen? Das klingt doch akzeptabel, oder?

  3. Hallo Vanessa,

    ich habe Dich heute in einem Beitrag im SWR-Fernsehen gesehen, in welchem Du und Deine Internet-Seite usw. vorgestellt wurden. Musste jetzt mal auf Deine Seite/Deinen Blog schauen. Was ich bisher gesehen habe ist sehr sehr ansprechend. Ich werde sicherlich das ein oder andere nachkochen. Ich bin immer auf der Suche nach interessanten und vor allem (da ich Mami bin) vollwertigen Gerichten. Bei Deinen Rezepten läuft einem schon das Wasser im Mund zusammen. Meine beiden Männer werden sicherlich auch begeistert sein.

    Ganz liebe Grüße aus Bayern/Unterfranken

    Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.