Krümelmonster-Muffins

Zu besonderen Anlässen lasse ich mir auch gerne mal etwas Besonderes einfallen. Ob zu Geburtstagen von mir wichtigen Personen, Muttertag oder Weihnachten – jeder Anlass verdient eine passende gebackene Köstlichkeit.

So entschied ich mich am Geburtstag meines Freundes für krümelige Krümelmonster-Muffins. und ganz ehrlich? Ich hatte vorher nicht geglaubt, dass sie mir so gut gelingen. Es war zwar mit viel Arbeit verbunden, aber es lohnt sich! und sie sind nicht nur wunderbar anzusehen, auch geschmacklich sehr sehr lecker.

Zutaten (für 15 Stück):

Muffins:
200 g Butter
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
3 Eier
500 g Mehl
2 Pck. Backpulver
etwas Milch
150 g weiße Schokolade

Dekoration:
100 – 150 g weiße Schokolade
1 Pck. Kokosraspel
1 Pck. Marzipanrohmasse
Puderzucker
Schokolade (30 Schokotropfen)
blaue Lebensmittelfarbe
1 Pck. Kekse (American Cookies)

1. Für die Muffins Butter, Zucker, Vanillezucker, Eier, Mehl, Backpulver und Milch mit einem Handrührgerät gut vermischen. Die weiße Schokolade hacken und unter den Teig heben. Im vorgeheizten Backofen bei 180 – 200 Grad etwa 15 – 20 Minuten backen und gut auskühlen lassen.

2. Für die Augen die Marzipanrohmasse mit ein wenig Puderzucker verkneten, bis die Masse geschmeidig ist und man Kugeln formen kann. Die Schokotropfen als Pupillen in die Kugeln eindrücken. (Hinweis: Ich hatte zu große Schokotropfen und musste diese noch zurechtschneiden)

3. Für das „Fell“ die Kokosraspeln mit der blauen Lebensmittelfarbe einfärben (Achtung: Am besten einen Edelstahltopf benutzen!). Den Blauton der Kokosraspeln könnt ihr natürlich mit der Menge an Lebensmittelfarbe verändern.

4. Die weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen und ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe hinzugeben. Hier braucht ihr nicht viel, da die Schokolade nur als „Kleber“ dient und sie später sowieso kaum noch zu sehen ist.

5. Die Muffins kopfüber in die flüssige Schokolade, dann in die Kokosraspeln tauchen. Die Marzipanaugen mit etwas Schokolade festkleben. Den Krümelmonster einen Mund einschneiden und die halbierten Kekse hineinklemmen.


17 thoughts on “Krümelmonster-Muffins

  1. Diese kleinen Krümelmonster sehen mit ihren Äuglein super lieb aus :)
    das glaub‘ ich dir, dass das eine riesen Arbeit ist! Wie lange hast du da gebraucht, dass du da fertig warst? Aber die Arbeit lohnt sich ja wirklich :)

    Lg Laura von der blumenwiese

    • Hm, ich schätze 1,5 – 2 Stunden. Weiß es aber nicht mehr genau :) du sagst es, es ist echt viel Arbeit, aber bei so einem Ergebnis lohnt sich das wirklich :>

  2. Haha, danke für deinen Kommentar! :D Ich muss gestehen: bei mir ist das jedenfalls so! Ich lese es immer mit Gandalfs „böser“ Stimme. :D

    Oooh, du hast ja nur so leckere Sachen auf deinem Blog! Da muss ich direkt mal ein wenig stöbern. Die Krümelmonster-Muffins sind ja echt der Hit!

    Ganz liebe Grüße,
    Jenni

    • Ja, es war schade, als auch der allerletzte Muffin verputzt war! Aber sie waren so lecker, dass sie auch zu schade zum Nichtessen gewesen wären :>

  3. Wooow, die sehen ja wirklich toll aus *.* Aber geht das echt leicht (Miss 2 linke Hände muss da nachfragen^^)?
    Naja, ich denke ich werde es – wenn ich wieder eine Küche habe- mal ausprobieren ;) Vielen Dank für das Rezept und Liebe Grüße♥

    • Das sollte machbar sein, auch wenn man zwei linke Hände hat :D nur wenn man die Augen und die Kekse festmacht, muss man etwas aufpassen und genau arbeiten. Aber das klappt bestimmt :)

  4. Ich verliebe mich gerade unheimlich in deinen Blog! Hier sieht alles so wunderbar aus und ich gebe dir absolut recht – die Muffins sind dir super gut gelungen! Hach, ein Lob schmeiß ich noch hinterher; Von den Krümelmonster Muffins sind das bisher sogar die besten, die ich so im World Wide Web gesehen habe ;-).

  5. Meine Jüngste wird übermorgen 9 Jahre. So werde ich mich morgen Abend ans Werk machen und 24 Monsterkekse für Emma`s Klasse backen. Ich hoffe sie werden genauso toll.
    Ganz liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.