Ricotta-Pancakes

Pancakes sind toll! Zum Frühstück, zu Mittag oder als Abendessen. So variabel – herzhaft mit Schinken, oder süß mit Früchten, Ahornsirup, Nutella oder Vanilleeis. Besonders lecker sind sie mit geschlagenem Eiweiß, dann werden sie so wunderbar fluffig und locker.

Auch für den Teig gibt es tausend Varianten. Wer es schnell und einfach mag, sollte unbedingt diese Pancakes ausprobieren (mit nur zwei Zutaten!). Heute zeige ich euch welche mit Ricotta. Das Rezept habe ich aus dem Koch- und Backbuch «Noch ein Stück» von Leila Lindholm. In dem Buch stellt sie die Pancakes nur als süße Varianten vor. Auf meinen Fotos seht ihr sie zwar auch mit Kiwis und Ahornsirup, ich habe sie danach aber noch mit Schinken gegessen. Und muss gestehen, herzhaft schmecken sie noch viel besser! :)

Zutaten:

(für etwa 10 Stück)
3 Eier
250 g Ricotta
250 ml Milch
150 g Weizenmehl
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
Butter

1. Die Eier trennen. Das Eigelb mit dem Ricotta und der Milch verrühren.

2. Das Mehl mit dem Backpulver und Salz vermengen und nach und nach unter die Ricottamasse rühren.

3. Das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben.

4. Etwas Butter bei mittlerer Hitze in einer Pfanne erhitzen und dann die Pancakes darin beidseitig goldbraun ausbacken.

5. Entweder süß mit Ahornsirup und Früchten, oder herzhaft mit Schinken servieren. Die Variante mit Schinken hat mir persönlich besser geschmeckt :)

6 thoughts on “Ricotta-Pancakes

    • Waas wirklich? Früher gabs bei meiner Oma immer Pfannkuchen mit Schinken, esse ich sogar viel lieber als die süße Variante :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.