Essbare Salatschüssel mit Rucola-Tomaten-Salat

Schon ganz ganz lange auf meiner Nachbackliste standen diese essbaren Salatschüsseln aus Pizzateig. Vera von nicestthings.com hat auf ihrer Seite darüber gebloggt, dazu gab es bei ihr Rucola mit Granatapfel und Schinken – das Rezept findet ihr hier.

In meiner Salatschüssel habe ich Rucola mit Cocktailtomaten und Caesar Dressing serviert. Ich liebe genau diese Kombi! Leicht bitterer Rucola-Salat, dazu die fruchtig-leckeren Cocktailtomaten, würziger Parmesan und das Dressing mit einem Hauch Knoblauch und Joghurt. Da kann man beim besten Willen nichts falsch machen! Meine Schüssel hat oben am Rand zwar kleine Schönheitsfehler, aber das ändert glücklicherweise ja nichts am Geschmack :)

Zutaten:

(für eine Portion)
Salatschüssel
1 (rechteckiger) Fertig-Pizzateig aus dem Kühlregal
etwas Mehl
etwas Olivenöl
ofenfeste Schüssel

Salat
2 – 3 Handvoll Rucola
6 – 8 Cocktailtomaten
4 – 5 EL Natur-Joghurt
1 kleine Knoblauchzehe
frischer Parmesan
1 Schuss Olivenöl
1 Schuss Weißweinessig
Pfeffer

1. Den Teig ausbreiten und mit etwas Mehl bestäuben, sodass er nicht mehr klebt. Den Teig 1x in der Mitte teilen, sodass zwei Quadrate entstehen. Die eine Seite quer, die andere Seite längs in etwa 2 cm breite Streifen schneiden.

2. Nun schlagt ihr von der einen Seite jeden zweiten Streifen über ein Nudelholz. Das Nudelholz bewirkt, dass der Teig nicht zusammenklebt. Wenn ihr diesen aber genug bemehlt habt, benötigt ihr fast kein Nudelholz ;)

3. Nun von der rechten Seite einen Streifen nehmen und direkt auf den Teig legen, direkt an die umgeklappten Seiten.

4. Nun klappt ihr die Streifen, die über dem Nudelholz liegen, zurück und klappt jeweils die anderen Streifen, die vorher unten lagen über das Holz. Wieder ein Streifen von der rechten Seite darauflegen.

5. Immer abwechselnd weiter so verfahren bis der komplette Teig verbraucht ist und so ein Gitter entstanden ist.

6. Nun braucht ihr eine ofenfeste Schüssel, die ihr mit etwas Olivenöl bepinselt.

7. Diese nun richtig herum genau mittig auf das Teiggitter setzen. Mithilfe des Bretts umdrehen, sodass der Teig über der Schüssel gestülpt ist.

8. Überschüssigen Teig abschneiden und daraus einen Rand formen.

9. Den Teig im vorgeheizten Backofen (Ober- und Unterhitze: 200 Grad) 10 – 15 Minuten backen. Herausnehmen, vorsichtig von der Schüssel herunternehmen und richtig herum nochmal 5 Minuten weiterbacken.

10. Währenddessen das Salatdressing anrühren: Die Knoblauchzehe fein hacken und zusammen mit dem Natur-Joghurt, etwas geriebenem Parmesan, dem Olivenöl, dem Weißweinessig und etwas Pfeffer verrühren. Die Cocktailtomaten halbieren.

11. Den Rucola und die Tomaten mit dem Dressing vermischen und in der am besten noch warmen Schüssel servieren. Mit grob geriebenem Parmesan bestreuen.

3 thoughts on “Essbare Salatschüssel mit Rucola-Tomaten-Salat

  1. Das ist mit Abstand das tollste Rezept bzw. die kreativste Idee in Sachen Esskunst, die ich seit langem gesehen habe. Das muss ich unbedingt mal selbst versuchen. Vielen Dank für diese großartige Inspiration.

    LG Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.