Bärlauch-Gnocchi mit grünem Spargel

Bärlauch-Gnocchi mit Spargel – so so gut! Für abseits der Bärlauch- und Spargel-Zeit habe ich euch Alternativen notiert, aber aktuell habt ihr ja noch wunderbar die Chance. Also schnell los Bärlauch sammeln (oder kaufen) und die Gnocchi nachmachen! :)

Zutaten:

(für ca. 3 Portionen)
Gnocchi:
400 g Kartoffeln
250 g Mehl, evtl. etwas mehr
40 g Hartweizengries
1 TL Salz
1 Pr. Muskat
1 Handvoll Bärlauch, fein gehackt
1 Ei
ALTERNATIV: fertige Gnocchi aus dem Kühlregal

Rest:
400 g grüner Spargel oder anderes Gemüse
1/2 Zitrone
4-5 TL Bärlauchpesto (Rezept gibts bei mir im Feed), alternativ Basilikumpesto
1 EL Margarine
1 EL Rapsöl
Salz & Pfeffer

1. Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden und weich kochen. Mit einem Kartoffelstampfer klein stampfen und kurz ausdampfen lassen. In einer großen Schüssel Mehl, Hartweizengries, Salz, Muskat und Bärlauch vermengen, Kartoffeln dazu und alles vermischen. Erst dann das Ei zugeben und alles zu einer einheitlichen Masse kneten. Falls es zu feucht, mehr Mehl dazugeben.

2. Nun in ca. 3 cm dicke Stränge rollen und die Gnocchi mit einem Messer schneiden. Wenn ihr wollt, könnt ihr sie noch auf einer Gabel rollen, damit sie so schöne Rillen bekommen – siehe Video unten. Die Rillen sind nicht nur optisch schön, da haftet auch so wunderbar die Sauce dran ;) Falls die Masse etwas zu klebrig ist, nochmal mit etwas Mehl arbeiten, dann lassen sie sich besser über die Gabel rollen.

3. Wasser zum Kochen bringen, Hitze minimal runterschalten und die Gnocchi portionsweise darin sieden bis sie oben schwimmen (etwa 5 Minuten).

4. Spargel waschen, 2-3 cm der holzigen Enden abschneiden und in kleinere Stücke schneiden. Margarine und Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und die Gnocchi darin anbraten. Nach ein paar Minuten die Hitze etwas herunterregeln, dass sie nicht anbrennen. Solange anbraten bis sie leicht bräunlich angebraten sind. Herausnehmen und den grünen Spargel in der gleichen Pfanne mehrere Minuten anbraten (nicht zu lange, sodass er noch knackig bleibt).

5. Schale der Zitrone abreiben (wir benötigen etwa 1/2 TL) und den Saft auspressen. Beides mit dem Bärlauchpesto und den Gnocchi zum Spargel geben, gut vermengen und evtl. nochmal salzen und pfeffern.

// & generell für mehr Back- und Kochinspo findet ihr mich bei Instagram unter eatbakelove.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.