Gemüse-Auflauf mit Gnocchi und Feta

Mein Allround-Rezept, wenn ich mal nicht weiß was kochen. Zucchini und Aubergine sind immer am Start, Feta und Rosmarin sowieso, das Hackfleisch kann man gerne weglassen, und Gnocchi ersetze ich gerne auch mal durch Nudeln oder Reis, oder lasse die kohlenhydratige Beilage komplett weg (für alle, die auf Low Carb schwören). Das Rezept gibt es ganz ohne Mengenangaben – einfach weil ich es selbst immer nach Gefühl und eigenem Geschmack koche. Und heute möchte ich auch keine großen Reden schwingen – raus mit euch und genießt das schöne Wetter :)

Zutaten:

Zucchini
Aubergine
Tomaten
Hackfleisch
Feta
Rosmarin
Knoblauch
Salz, Pfeffer
Olivenöl

1. Zucchini und Aubergine in Scheiben schneiden, salzen und in etwas Olivenöl anbraten. Beiseite stellen.

2. Das Hackfleisch ebenfalls in Olivenöl anbraten. Die gewürfelten Tomaten hinzugeben, köcheln lassen und mit gehacktem Rosmarin, Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Die Gnocchi kochen. Eine Auflaufform mit etwas Olivenöl auspinseln. Den Feta würfeln und den Knoblauch fein hacken.

4. Nacheinander alles in der Auflaufform schichten: Zucchini- und Auberginen-Scheiben, Tomaten-Hackfleisch-Masse, Gnocchi, Feta, Knoblauch und Rosmarin – und so weiter.

5. Im vorgeheizten Backofen (Heißluft: 180 Grad) 20 – 30 Minuten backen.

2 thoughts on “Gemüse-Auflauf mit Gnocchi und Feta

  1. Wenn Du alle Zutaten schon vorher garst, kann man auch gleich ne bunte Pfanne daraus machen und sich das im Höchstfall dreißig-minütige „Überbacken“ sparen. Der Feta schmilzt auch super in den Tiefen der heißen, zusammen gemischten Zutaten an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.