Walnuss-Plätzchen mit Schokocreme

Werbung // Na, seid ihr schon fleißig am Kekse backen? Ich muss gestehen, dass ich in diesem Jahr noch nicht angefangen habe, aber ich stehe in den Startlöchern!

Meine Backzutaten (und auch alles andere) kaufe ich eigentlich immer bei Aldi Süd, deshalb freue ich mich ganz besonders, dass ich für diesen Blogpost mit ihnen zusammenarbeiten darf in Kombi mit meinem Rezept der Walnuss-Plätzchen :)

Früher sind meine Plätzchen oft zu dunkel geworden, obwohl ich mich eigentlich an das Rezept gehalten hatte. Die Tipps und Tricks von Aldi Süd für die Plätzchenzeit hätte ich mal besser früher gelesen! Besonders Tipp 6 habe ich oft nicht beachtet und meine Kekse wurden genau deshalb nicht perfekt.

Zwei meiner Lieblingsrezepte möchte ich euch aber auch nochmal ans Herz legen:
Vor allem das Schokoladenbrot meiner Oma ist und bleibt mein Lieblingsrezept in der Vorweihnachtszeit. Das gibt es schon seit mindestens 20 Jahren jedes Jahr und habe ich schon etliche Male zusammen mit meiner Oma gebacken. Ein kleines Stück Kindheit, aber vor allem einfach wahnsinnig lecker :) Letzte Woche wurde ich schon wieder von meiner Oma mit einer riesigen Keksdose voll versorgt.
Die Haselnuss-Plätzchen mit Marzipan und Marmelade muss ich aber auch unbedingt wieder backen. Die sind seit letztem Jahr auch zu einem großen Favoriten geworden – und damit versorge ich dann umgekehrt einfach meine Oma :)

Was ich ja besonders mag? Auch mal außergewöhnliche Kombinationen! So möchte ich dieses Jahr noch unbedingt das Rezept für Rosmarin-Heidesand ausprobieren!

Und bei euch? Auch mal außergewöhnlich oder lieber klassisch? :)
Habt ihr vielleicht noch ein gutes Rezept für mich, was ich unbedingt ausprobieren sollte?

Zutaten:

(für ca. 25 Stück)
150 g weiche Butter
90 g Zucker
2 Eier
230 g Weizenmehl
2 TL Backpulver
3 TL Instant-Espressopulver (optional)
175 g Walnüsse (alternativ: 75 g gemahlene + 100 g gehackte Haselnüsse)
Schoko-/Nusscreme

1. Walnüsse sehr fein hacken. Butter und Zucker mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Eier dazugeben und verrühren.

2. Mehl mit Backpulver und Espressopulver vermischen und unter die Zucker-Butter-Ei-Mischung rühren. Etwa 75 g der Walnüsse unterheben (alternativ: 75 g gemahlene Haselnüsse) und die restlichen Walnüsse (bzw. gehackten Haselnüsse) auf einen Teller geben.

3. Etwa 2-3 cm große Kugeln formen und in den gehackten Nüssen wälzen. Mit etwas Abstand auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen (bei mir haben alle perfekt auf zwei Bleche gepasst).

4. Plätzchen im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Ober-/Unterhitze) 12 Minuten backen. Abkühlen lassen – dann mit einer Schoko-/Nusscreme bestreichen und zusammensetzen.

// & generell für mehr Back- und Kochinspo findet ihr mich bei Instagram unter eatbakelove.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.