Chocolate Swirl Bread // Schoko-Nougat-Hefebrot

Ich hab mir für dieses Jahr vorgenommen, dieses Hefebrot mit Schokolade und Nougat einfach jeden Monat zu backen. Es ist einfach zu lecker. Ich liebe süßen Hefeteig und dann auch noch Nougat drin?! Geht kaum besser oder? <3

Und ihr könnt statt Zartbitter- definitiv auch Vollmilchschokolade benutzen und so vielleicht übrig gebliebene Schokoweihnachtsmänner (oder auch Schokoosterhasen) wunderbar verwerten. Habe schon beides probiert – sonst bin ich eher Team Zartbitter, in dem Fall schmeckt die Variante mit Vollmilch aber mindestens genauso gut!

Zutaten:

(für eine Kastenform)
1/2 Würfel frische Hefe (21 g)
250 ml lauwarme Milch
1 Ei
50 g weiche Butter
500-520 g Mehl
40 g Zucker
1/2 TL Salz
1 EL Butter
125 g Nougat (am besten gekühlt, dass er sich besser schneiden lässt)
120 g Zartbitter- oder Vollmilchschokolade

1. Die Hefe zerbröseln und in der lauwarmen Milch auflösen. Das Ei und die weiche Butter hinzugeben und verrühren.

2. Das Mehl mit dem Zucker und Salz vermengen, nach und nach hinzugeben und mit dem Knethaken in der Küchenmaschine zu einem geschmeidigen Teig verrühren. Mit einem Küchentuch abgedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde aufgehen lassen.

3. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem etwa 40 x 50 cm großen Rechteck ausrollen. Die Butter und die Schokolade getrennt schmelzen. Nougat in kleine Würfel schneiden.

4. Den ausgerollten Teig zuerst mit der Butter, dann mit der Schokolade bestreichen. Danach die Nougatwürfel gleichmäßig darauf verteilen.

5. Von der kürzeren Seite aus aufrollen, die Ende verschließen und die Rolle (der Länge nach) halbieren. Mit der Naht zueinander in eine Kastenform (Länge 30 cm) legen und nochmal mit einem Küchentuch abgedeckt etwa 30 Minuten aufgehen lassen.

6. Das Hefebrot im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze: 200 Grad) auf der zweiten Schiene von unten 30-35 Minuten backen. Nach etwa 10 Minuten mit Alufolie abdecken, damit der Teig nicht zu dunkel wird.

Am besten noch warm essen und später die einzelnen Scheiben kurz in der Mikrowelle erwärmen.
Wie ihr den Teig genau aufrollen und schneiden müsst, findet ihr bei Instagram hier im dritten Slide.

// & generell für mehr Back- und Kochinspo findet ihr mich bei Instagram unter eatbakelove.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.