Apfel-Mandel-Törtchen mit Cantuccini-Topping

So schnell wie der Schnee da war, war er auch schon wieder weg. Ziemlich schade! Und wenn statt der weißen Flöckchen Nieselregel vom Himmel kommt und man am liebsten das Haus nicht verlassen möchte, sind diese Apfel-Törtchen doch genau richtig. Vom Aussehen her passen sie irgendwie eher in den Herbst, aber durch den Honig schmecken sie ziemlich winterlich. Eine Prise Zimt stelle ich mir übrigens auch sehr passend vor!

Ich hoffe, ihr seid alle gut ins neue Jahr gerutscht? Mein Silvester war eher ruhig und gemütlich – zusammen mit Freunden ausgiebig Raclette essen, ein paar Bierchen trinken und um 12 anstoßen. So mag ich das! :>

Zutaten:

(für 4 Tartelettes Ø 12 cm)
1 Apfel
100 g gemahlene Mandeln
40 g Mehl
15 g Honig
80 g Zucker
1 Pr. Salz
60 g Margarine
2 Eier
5 Cantuccini

1. Den Apfel in schmale Spalten schneiden. Die Cantuccini hacken. Die Margarine schmelzen.

2. Die Mandeln mit dem Mehl, Honig, Zucker und Salz vermischen. Zuerst die geschmolzene Margarine, dann das Ei unterrühren.

3. Die Teigmasse in vier gefettete Tartelette-Förmchen geben, die Apfel-Spalten hineindrücken und mit den gehackten Cantuccini bestreuen. Die Törtchen im vorgeheizten Backofen (Umluft: 180 Grad) 15 – 20 Minuten goldbraun backen.

One thought on “Apfel-Mandel-Törtchen mit Cantuccini-Topping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.