Zitronen-Pasta mit Rosmarin

Ich liebe Pasta! Morgens, mittags, abends Pasta – damit hätte ich null Probleme. Am liebsten esse ich entweder selbstgemachte Macaroni oder ganz klassisch Linguine, dazu die beste Tomatensauce der Welt oder Pesto. Falls der Vorratsschrank aber nicht mehr so viel hergibt, serviere ich sie mit aglio e olio oder dieser Zitronensauce. Das Rezept ist übrigens ziemlich variabel, am Ende des Rezeptes habe ich euch noch ein paar Alternativen aufgeschrieben :)

Zutaten:

(für zwei Portionen)
Pasta, zum Beispiel Linguine
1 Handvoll Pinienkerne
2 Knoblauchzehen
4 EL Olivenöl
1 Zitrone
1-2 Zweige Rosmarin
frischer Parmesan
Salz, Pfeffer

1. Die Pasta kochen. In der Zwischenzeit die Pinienkerne (ohne Fett) in einer Pfanne goldbraun rösten und den Rosmarin hacken.

2. Die Knoblauchzehen fein hacken und im Olivenöl anbraten. Das Knoblauchöl in eine Schüssel geben. Achtung, der Knoblauch wird sehr schnell (dunkel)braun-schwarz ;)

3. Die Zitrone auspressen und mit dem Öl vermischen. Zusammen mit dem Rosmarin und den Pinienkernen unter die Pasta mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen.

TIPP: Statt der Zitrone könnt ihr auch eine Limette benutzen, und statt dem Rosmarin frischen Basilikum. Ich habe auch schon gehackte Erdnüsse anstelle der Pinienkerne dazu gegessen. Yummy!

One thought on “Zitronen-Pasta mit Rosmarin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.