Quinoa mit karamellisierten Möhren und Avocado

Diese Rezeptidee hatte ich tagelang im Kopf und ich wusste einfach schon vorher, dass es einfach schmecken MUSS. Dazu inspiriert wurde ich von Elbmadame Jasmin – sie hatte ein paar Tage zuvor ein Bild bei Instagram von Quinoa mit karamellisierten Möhren und Avocado hochgeladen. Sofort fügte ich im Kopf noch ein paar Erbsen, Tahin und Koriander dazu, und fertig war das Gericht, das ihr jetzt heut hier begutachten dürft! Mit Geling- und Geschmacksgarantie!

Kocht ihr auch so gerne mit Quinoa wie ich? Eines meiner Lieblingsrezepte – der cremige Avocado-Quinoa-Salat mit Kokosöl findet ihr hier :)

Zutaten:

(für eine große Portion)
100 g Quinoa (tricolore)
3 Möhren
1-2 EL Olivenöl
1-2 EL Honig (oder Agavendicksaft)
1 Handvoll (TK-)Erbsen
1 TL Tahin (Sesampaste)
1/2 Avocado
ein paar Blätter (vietnamesischer) Koriander
Salz, Pfeffer
1/2 Zitrone

1. Die Möhren schälen, in Scheiben schneiden und mit dem Olivenöl und Honig vermischen. Auf einem Backblech verteilen und im Backofen (Umluft: 200 Grad) etwa 20 Minuten karamellisieren.

2. In der Zwischenzeit den Quinoa heiß abwaschen und nach Packungsanweisung zubereiten. Kurz vor Ende der Garzeit Erbsen und Tahin untermischen und zum Schluss mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Die halbe Avocado in kleine Würfel schneiden und den Koriander hacken. Den fertigen Quinoa mit den Möhren vermengen, mit der Avocado und dem Koriander anrichten und mit Zitronensaft beträufeln.

Tipp: Grüner Spargel passt auch ganz wunderbar dazu (klick)!

4 thoughts on “Quinoa mit karamellisierten Möhren und Avocado

  1. Okay, ich muss Quinoa jetzt auch endlich mal ausprobieren!
    Sieht wahnsinnig lecker aus und mit Karotten kriegt man mich eh immer :D

    Ganz liebe Grüße & dir noch einen schönen Sonntag, Vanessa! :)

  2. Hi Vanessa,
    ehrlich gesagt habe ich bisher noch nichts mit Quinoa ausprobiert.
    Ich glaube das muss sich schleunigst mal ändern, sooo lecker sieht dieses Gericht bei dir aus!
    Liebe Grüße,
    Nadine

  3. Ich wäre ja auch so ein Quinoa Neuling, aber dieses Rezept liest sich so lecker. Auch bei mir im Kopf kommt sofort das: JA, das wird schmecken!!! (Bis auf die Erbsen… die werde ich dezent weglassen…Kindheitstrauma)
    Vielen Dank für das Rezept und viele liebe Grüße,
    Liz MiniMe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.