Lauwarme Schokoküchlein mit flüssigem Kern – der Dessert-Traum schlechthin!


Diese Schokokuchen wollte ich euch schon ziemlich lange zeigen. Doch irgendwie kam ich nie dazu sie zu fotografieren und online zu stellen. Als mir die liebe Laura von himbeermarmelade.de vor ein paar Wochen eine Mail schrieb, ob ich bei der Valentinstags-Aktion «Be mine Bloggingtine» dabei wäre, sagte ich direkt zu. Diese Küchlein poppten sofort in mein Gedächtnis und ich wusste, die passen perfekt zum Thema. Ich meine – Schokokuchen! Lauwarm direkt aus dem Ofen, und dann auch noch mit flüssigem Kern. Ein Traum! Ähnliche Gedanken zum Thema Schoki hatte wohl auch Mara und verbloggte anlässlich der Aktion gestern diesen herrlich saftigen Baileys-Schokoladen-Kuchen. Morgen geht es dann weiter bei Isy. Die restlichen Teilnehmer dieser Bloggerparade findet ihr am Ende des Beitrags.

Ich muss ja gestehen, der Valentinstag ist für mich ein Tag wie jeder andere auch. In diesem Jahr gibt es zwar etwas mehr zu feiern, aber das liegt daran, dass Fasching genau auf diesen Tag fällt :D Im romantischen Sinne habe ich ihn noch nie wirklich zelebriert. Wie man sieht kann man seinem Liebsten auch zwei Wochen davor eine Freude machen. Und keine Sorge, die bunten Zuckerherzchen verstreute ich natürlich nur für die Fotos auf dem Tisch, und die 2 Euro teuren Tulpen von Aldi schenkte ich mir selbst. Hachja, Romantik pur!

Die Küchlein mit dem flüssigen Kern sind dennoch verdammt gut angekommen. Und schnell zubereitet sind sie auch noch. Was will man also mehr?

Zutaten:

(für 2 Stück)
50 g Zartbitterschokolade
50 g Zucker
50 g Margarine
1 Ei
1 Eigelb
22 g Mehl
Puderzucker

1. Die Schokolade zusammen mit der Butter schmelzen und beiseite stellen.

2. Zucker, Ei und Eigelb schaumig rühren. Zuerst die Schokoladenbutter unterrühren, danach das Mehl unterheben.

3. Den Teig in kleine ofenfeste Förmchen geben und für ca. 10 Minuten im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze: 200°C) backen und mit Puderzucker bestreut warm servieren.

Das Besondere an diesem Kuchen ist der noch flüssige Kern. Unbedingt aufpassen, dass sie nicht zu lange im Ofen sind (die Zeit variiert je nach Leistung eures Backofens).

Michi von Love Notes | Renate von Titatoni | Laura von Himbeermarmelade
Sophie von sophiekunterbunt | Charlotte von Charlotten Marotten | Ronja von Von Honig und Vanille
Mara von Cakes&Colors | Ich | Isy von Gefühlsfreak | Sarah von Twenty-Second of May

6 thoughts on “Lauwarme Schokoküchlein mit flüssigem Kern – der Dessert-Traum schlechthin!

  1. Ui die sehen ja richtig süß aus. Ich freu mich so, dass ich dich und deinen Blog durch die Aktion kennen lernen durfte, ich finds hier echt schöön! Das Rezept klingt so super lecker, schade dass ich ja immer noch auf Diät bin, sonst würd ich das SOFORT nachbacken! Aber ich speicher das Rezept für später ab,

    Herzliche Grüße
    Sophie Kunterbunt

  2. Mmmh, bei Schokolade bin ich immer dabei. Das klingt einfach himmlisch, nicht nur für den Valentinstag. Bisher haben glaube ich alle Blogger bei der Aktion geschrieben, dass ihnen Valentinstag nicht so wichtig ist. :)
    Aber da sieht man, dass wir uns trotzdem gerne Rezepte und DIYs zu dem Motto überlegen. Und so kommt man mit solchen tollen Rezepten in Kontakt, lecker!
    Ich geh noch ein bisschen bei dir stöbern!
    GLG
    Charlotte

  3. Mhhh, lecker! Habe ich Samstag auch spontan bei Freunden gebacken, weil der Freund meiner Freundin so einen Jieper auf Schokokuchen hatte! Dein Rezept probiere ich dann auch die Tage mal aus… :)

  4. Liebe Vanessa,
    hab deine Schokoküchlein gestern ausprobiert und sie waren mega lecker! Trotz 15 Minuten Backzeit waren sie am Rand schön durchgebacken und der Kern war noch flüssig :)

    Liebe Grüsschen,
    Jules

Schreibe einen Kommentar zu Schokoexperte Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.